Final concert of the 5th Singing Competition for Baroque Opera Pietro Antonio Cesti

Festwochen live@home 2014

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Claudio MONTEVERDI (1567–1643)
Nerone: „Idolo mio ... Son rubin preziosi“
aus der Oper „L’Incoronazione di Poppea“
Jake Arditti (Countertenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Claudio MONTEVERDI
Minerva: „O coraggioso Ulisse“
aus der Oper „Il ritorno d’Ulisse in patria“
Daria Telyatnikova (Mezzosopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL (1659–1695)
Scorceress: „Wayward sisters ... The Queen
of Carthage ... The Trojan Prince“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Angelica Monje Torrez (Kontra-Alt)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Spirit: „Stay, Prince ... Tonight thou must
forsake this land“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Aurelio Schiavoni (Countertenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Aeneas: „Jove’s commands shall be obey’d“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Edward Grint (Bariton)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL (1685–1759)
Damon: „Shepherd, what art thou pursuing?“
aus der Masque „Acis and Galathea“ HWV 49
Zachary Wilder (Tenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL
Agilea: „Amarti si vorrei“
aus der Oper „Teseo“ HWV 9
Einat Aronstein (Sopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL
Dorinda: „Amor è qual vento“
aus der Oper „Orlando“ HWV 31
Sophie Junker (Sopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Dido: „Thy hand, Belinda – When I am laid“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Natalia Kawalek-Plewniak (Mezzosopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Antonio VIVALDI (1678–1741)
Orlando: „Sorge l’irato nembo“
aus der Oper „Orlando furioso“ RV 728
Carlo Vistoli (Countertenor)

~ ERSTE PAUSE (ca. 20 Minuten) ~


Henry PURCELL
Rondeau aus der Schauspielmusik
„Abdelazer, or The Moor’s Revenge“

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Spirit: „Stay, Prince ... Tonight thou must
forsake this land“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Jake Arditti (Countertenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Chorus: „Come away, fellow sailors“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Zachary Wilder (Tenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Belinda: „Pursue thy conquest, love“ und
„Thanks to these lonesome vales“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Einat Aronstein (Sopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Antonio VIVALDI
Orlando: „Sorge l’irato nembo“
aus der Oper „Orlando furioso“ RV 728
Aurelio Schiavoni (Countertenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL
Cornelia: „Priva son d’ogni conforto“
aus der Oper „Giulio Cesare in Egitto“ HWV 17
Angelica Monje Torrez (Kontra-Alt)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL
Teseo: „Qual tigre e qual megera“
aus der Oper „Teseo“ HWV 9
Natalia Kawalek-Plewniak (Mezzosopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Spirit: „Stay, Prince ... Tonight thou must
forsake this land“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Carlo Vistoli (Countertenor)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Belinda: „Pursue thy conquest, love“ und
„Thanks to these lonesome vales“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Sophie Junker (Sopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Henry PURCELL
Dido: „Thy hand, Belinda – When I am laid“
aus der Oper „Dido and Aeneas“
Daria Telyatnikova (Mezzosopran)

© Innsbrucker Festwochen / Martin Vandory

Georg Friedrich HÄNDEL
Argante: „Sibillar gli angui d’Aletto“
aus der Oper „Rinaldo“ HWV 7
Edward Grint (Bariton)

Die Innsbrucker Festwochen bieten ihr Programm auch für zu Hause an. Dank der Zusammenarbeit mit dem Medienkolleg Innsbruck, tirol.orf.at und INNCAST ist es möglich am 23. August im Internet auf altemusik.at das Finalkonzert inklusive Preisverleihung des 3. Internationalen Gesangswettbewerbs für Barockoper Pietro Antonio Cesti vom Wohnzimmer aus mitzuverfolgen. Einfach Computer einschalten auf die Website altemusik.at surfen und ab 19.00 Uhr live beim Finalkonzert dabei sein. INNCAST sorgt dafür, dass diese Übertragung weltweit und uneingeschränkt zu sehen ist. Gemeinsam mit StudentInnen des Medienkollegs, die bei dieser Live-Übertragung die Kameras kompetent bedienen, und tirol.orf.at, die die jungen Medienkünstler redaktionell unterstützen, wird dieses Ereignis medial bestens betreut.

Also live@home: einfach auf altemusik.at gehen, Stream empfangen und der Favoritin oder dem Favoriten die Daumen drücken und mitfiebern.

Programmbuch 2014

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Partnern.

Immer aktuell informiert mit dem Newsletter der Innsbrucker Festwochen.

Die nächsten Veranstaltungen der Innsbrucker Festwochen: