Festwochen-Konzert

Fr 18. August 2017 | 20:00 | Dom zu St. Jakob

San Giovanni Battista

Lawrence Zazzo (San Giovanni Battista) 
Arianna Vendittelli (Salome) 
Luigi De Donato (Herode) 
Fernando Guimarães (Consigliere) 
Emilie Renard (Herodias)

Academia Montis Regalis (Orchester) 
Alessandro De Marchi (Musikalische Leitung & Cembalo)

Florian Huber (Predigt)

Alessandro Stradella: San Giovanni Battista, Oratorium
Sätze aus Triosonaten von Lelio Colista und Carlo Ambrogio Lonati
Historische Predigt aus der Biblioteca Apostolica Vaticana

Sein Leben war voller Liebesabenteuer. Und selbst Kirchenmusik von Alessandro Stradella ist erfüllt mit sinnlichen Melodien und berückenden Harmonien. Stradella entwickelte mit „San Giovanni Battista“ die von Carissimi in Rom begründete Oratorienform weiter und wandelte den historisierenden Erzählcharakter in lebendige Dramatik um. „Man könnte fast schon von einer Oper sprechen“, meint Alessandro De Marchi über das sakrale Meisterwerk, „durch diese Anlage rückt auch die spektakuläre Figur der Salome stark in das Zentrum, weil sie die eigentlich handelnde Person ist, die alle Geschehnisse auslöst.“ Der im Oratorientitel geführte Heilige Johannes der Täufer erhält in Stradellas Vertonung einen theatralischen Gegenpart. Mit Lawrence Zazzo konnte ein dramatischer Countertenor für die Titelpartie gewonnen werden. Als Salome wird die 2016 noch als Cesti-Sängerin gefeierte Arianna Vendittelli zu erleben sein. Auch weitere Rollen sind mit Preisträgern aus dem Cesti-Wettbewerb besetzt, die mittlerweile im internationalen Musikleben erfolgreich sind. Der römischen Oratorientradition folgend, wird zwischen den beiden Teilen des Oratoriums gepredigt.


Share this Facebook Twitter

TICKETS
11 bis 57 EUR

Konzertante Aufführung in italienischer Sprache

Termindownload für diese Veranstaltung:

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren und Partnern.

Immer aktuell informiert mit dem Newsletter der Innsbrucker Festwochen.

Die nächsten Veranstaltungen der Innsbrucker Festwochen: